Lade Seite...

Schluckstörung (Dysphagie)

Der Begriff Dysphagie ist der medizinische Fachbegriff für unterschiedliche Ausprägungen von Schluckstörungen. Hierbei kommt es zu Beschwerden bzw. Schwierigkeiten beim Schlucken von Getränken, Nahrung und sogar Speichel. Sie treten auf nach Erkrankungen des Nervensystems (z. B. Schlaganfall, multiple Sklerose oder Morbus Parkinson), nach Verletzungen oder operativen Eingriffen im Mund-, Rachen- und Kehlkopfbereich oder mit zunehmendem Lebensalter durch die Schwächung der Muskulatur.